Die Post erhöht das Porto

Hallo Freunde,

die Post darf im nächsten Jahr ihr Porto für den Standardbrief erhöhen. Von jetzt 80 Cent auf 85 Cent. Grund dafür ist, dass nicht mehr so viele Briefe versendet werden. Den Grund dafür muss ich jetzt nicht erwähnen. Und hier kommt es jetzt auch zu einem Thema die wir auch kennen. Der Blockchain Welt. Die Banken haben ja die Digitaliserung ganz gut überlebt, wie wir alle erleben durften. Zwar gingen viele Dienstleistungen zurück, aber dafür konnte man ja Filialen schließen.

Jetzt wird es spannend was passiert, wenn immer mehr Transaktionen nicht über ihre Systeme stattfinden. Als Privatperson zahlt man zwar nicht für Transaktionen, aber bei Geschäftskunden sieht das anders aus. Diese zahlen neben den Kontoführungsgebühren für jede Transaktion, für jeden Dauerauftrag und sogar wenn z.b. ein SEPA Mandat nicht klappt und Geld nicht eingezogen werden kann. Und das nicht zu gering.

Wir sind auf Hive nicht direkt eine Konkurrenz, zumindest nicht auf dem ersten Blick, aber wenn man sich jetzt die ganzen Spiele hier ansieht, dann werden dort gewaltige Beträge überwiesen. Alleine die ersten 10000 NFTs aus @punksonhive wären 10000 Überweisungen gewesen. Ähnliches bei @splinterlands und @dcity. Wir reden hier über hunderttausende Transaktionen bei der jeder die Banken oder PayPal hätten mitverdienen können. Und je mehr in unsere Welt abdriftet, desto weniger Umsätze passieren auf dieser Ebene. Vor allem durch den HBD haben wir auch noch einen halbwegs stabilen Stablecoin, wobei dieser bei mehr Markttiefe noch stabiler würde. Das war eigentlich auch einmal der Gedanke hinter dem HBD, Entwicklern und Händlern einen Grund zu geben Hive zu nutzen.

Aber ja, Mal schauen wann die Banken beginnen die Gebühren hochzuschrauben, weil ihnen der Umsatz ausgeht. Bei den Zinsen aufs Geld ist es ja schon der Fall, erste Banken verlangen Negativzinsen ab 25000 Euro...

Also ich melde mich Mal ab.



0
0
0.000
13 comments
avatar

Schon wieder? Bis vor kurzen hatte ich noch 70 Cent Marken bei mir rumliegen.

0
0
0.000
avatar

Wieder einmal ein typisches Beispiel von Fachidiotentum. Oder einfach nur Idiotentum. Der Laden läuft nicht? Kein Problem, dann erhöhen wir die Preise und reduzieren die Leistungen.
Genau so wird es ja auch im ÖPNV gemacht. Preise rauf, Service runter, bis irgendwann gar keiner mehr damit fährt.
Sollte die Post konsequent durchziehen. Am besten gleich € 80 Porto für einen Brief - dann braucht man auch das teuere Personal nicht mehr und muß keine neuen Briefmarken drucken. Reicht doch wenn die BWLer im Management ihren Schreibtisch behalten.

0
0
0.000
avatar

Ist das nicht sehr oft so? Und dann wundert man sich warum etwas gegen die Wand fährt

0
0
0.000
avatar

Die Banken und das gut überlegt,
kommt wirklich auf die Perspektive an
den rein aus Angestellten Sicht eher weniger.
Wenn ich mir reinziehe wie viele Banken mittlerweile schließen
und wie viele Leute wenn überhaupt dort nur noch auf Teilzeit arbeiten.. 😳

Dennoch spielt das Thema "Krypto" in der Finanzwelt
eine immer größer werdende Rolle und kann nicht mal mehr
vom Staat ignoriert werden, wie man an den Steuermaßnahmen aktuell sieht.

0
0
0.000
avatar

Es war nur eine Frage der Zeit bis der Staat nachzieht. Erwartet habe ich vieles schon vor vier Jahren, aber durch den Winter der letzten Jahre, war es abzusehen, dass da nicht viel passiert.

0
0
0.000
avatar

Ganz ehrlich: Leider!

Den umso mehr sich der Staat in unsere (noch)
freie digitale Welt einmischt, umso ekelhafter wird es.
Der Staat ist ja offline bereits für Ein Mann Unternehmer
ein riesen Problem, da er sie steuerlich / rechtlich
völlig falsch behandelt und man somit gegenüber
dem Rest der Welt aufgrund der hohen Last
kaum noch Konkurrenzfähig ist.

Naja zur Not gibt es immer noch die Darknet World,
wobei selbst dort das BKA selbst einige Knotenpunkte kontrolliert 😄

0
0
0.000
avatar

Deshalb muss man bei Beginn des staatlichen Eingriffes schon positioniert sein.

Und das Darknet ist keine Option. Man wird irgendwann erwischt, oder wird wahnsinnig.

0
0
0.000
avatar

Leider ist das in einigen Teilen dieser Welt
die einzige Möglichkeit um nach außen kommunizieren zu können:

  • Edward Snowden lud seine ersten Datensätzte mittels dieser Knotenpunkte hoch
    da das clear Web dazu keinen sicheren Raum geboten hatte

  • Es gibt ebenfalls Facebook und co. dort vertreten weil eben
    die Einschränkung mancher Staaten zu massiv sind.

Jedoch wird das ganze auch vom BND an einigen "toten" Knotenpunkten
kontrolliert da es einige wiederum missbrauchen.

Ach es ist wie alles auf diesem Planten

Fluch & Segen zugleich

0
0
0.000